Microstrahlen

Nutzraum 940mm x 750mm x 540mm

microstrahlenNach der Produktion von Werkzeugen entstehen durch erosive oder mechanische Erstellung unerwünschte Verschmutzungen und Oberflächenrauheiten. Diese Makel können sich als unwirtschaftlich im Fertigungsprozess erweisen.

Das bewährte Veredlungsverfahren Microstrahlen kann diesen Effekt nachhaltig ausgleichen - für eine zielorientierte und kostenbewusste Produktion.

Bei Microstrahlen handelt es sich um einen feinen, trockenen Strahlvorgang. Durch Druckluft werden verschiedenartige Strahlmedien mit genau festgelegten Korngrößen und -geometrien auf die Oberfläche der Werkstücke gestrahlt. Bei diesem Vorgang wird die Mikrotopographie spezifisch beeinflusst. An der Oberfläche werden Texturen entfernt, sie wird gesäubert, verdichtet und gegebenenfalls tribologisch wirksam modifiziert.

So werden bei einer Reihe von Werkstoffen die Merkmale prägnant verbessert. Es können Friktion, Abnutzung, Notlaufeigenschaften und Rost optimiert werden. Bei Spritzgiesswerkzeugen und Elastomerformen wird die Entformung gemildert und die Verschmutzungsneigung sinkt.

Darüber hinaus ist das Microstrahlen ein mustergültiger Vorgang zur Anfertigung hochklassiger Oberflächen, vor Polituren, vor einer Randschichtveredelung (z.B. Ionenimplantation), PVD/CVD-Beschichtung oder als Grundierung zum Aufbau einer Antihaft-Beschichtung.